Leitlinien

Wachsende Schulen   

modern – weltoffen – engagiert – professionell - leistungsstark - werteorientiert

Wir sind wachsende Schulen mit einem modernen, weltoffenen, engagierten, professionellen, leistungsstarken und werteorientierten Lehr- und Lernumfeld. Die Schulen verfügen über ein motiviertes, multiprofessionelles, werte- und schülerorientiertes und praxisbezogenes Team.

Menschenbild

Wir verstehen jeden Menschen als eigenständiges, auf Entfaltung und Entwicklung angelegtes Wesen mit einer ihm eigenen Würde. Die Lehrenden und Lernenden achten und wahren diese in ihren Beziehungen zueinander sowie zu Menschen mit Pflegebedarf, kranke Menschen, Kinder und Jugendliche und Mitarbeitende.

Werteverständnis

Unsere Werte sind: Ehrlichkeit, Vertrauen, Aufrichtigkeit, Hochachtung und Würde sowie Wertschätzung und Toleranz.

Unsere Werte bilden die Grundlage für die Positionierung unserer Schulen, sie schaffen die Basis für einen wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander.

Unsere Werte widerspiegeln sich auch in der praktischen Ausbildung und sind ein wichtiger Bestandteil in der Qualität der Betreuung unserer zukünftig anvertrauten Patienten und Bewohner und Kinder, Jugendliche schaffen eine gemeinsame Identität.

Hochachtung und Würde

Soziale Leistungen, Pflege und Betreuung ohne Hochachtung dem Einzelnen gegenüber ist nicht denkbar. Die Einzigartigkeit und Würde des Menschen verlangen Wohlwollen, Respekt und Anteilnahme. Persönliche Zuwendung, höflicher Umgang und aufmerksames Zuhören sind Ausdruck dieser Gesinnung.

Ehrlichkeit, Vertrauen, Aufrichtigkeit

Ehrlichkeit, Vertrauen und Aufrichtigkeit in Wort und Tat ist die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit. Dies erfordert Treue zu sich selbst und zu den anvertrauten Aufgabenstellungen. Kommunikation und Kritik sind getragen von Wertschätzung und Verantwortungsbewusstsein. Ehrlichkeit und Verbindlichkeit fördern gegenseitiges Vertrauen und helfen, mit Stärken und Schwächen in gerechter Weise umzugehen.

Wertschätzung und Toleranz

Ein immanenter Bestandteil unserer Pflege und Betreuung ist die Wertschätzung und Toleranz jedem Einzelnen gegenüber – unabhängig von den unterschiedlichsten Lebenseinstellungen bzw. Lebensauffassungen. Wertschätzung und Toleranz sind grundlegende Werte im Umgang miteinander. Wir lernen im Miteinander, dabei pflegen wir gegenseitige Wertschätzung und Toleranz.

Eigenverantwortlichkeit

Wir fördern die Persönlichkeitsentwicklung unserer Auszubildenden, Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden. Als eigenständige Persönlichkeiten sollen sie im (Berufs) – Leben ihr Lernen / Studieren selbst organisieren. Wir entwickeln unsere Schulen mit dem Ziel, dass unsere Auszubildenden, Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden wichtige Schlüsselqualifikationen wie eine lösungsorientierte lebendige Fachkompetenz mit professioneller Sozialkompetenz, Methoden- und Selbstkompetenz in der beruflichen Ausbildung eigenverantwortlich erwerben können.

Integration

In einem weltoffenen Ballungsraum wie Berlin, begegnen sich Menschen mit unterschiedlichsten Sprachen und Kulturen, sie leben neben- und miteinander. Unsere Schulen verstehen die Integration als eine Schwerpunktaufgabe, dabei entwickeln und fördern wir ein demokratisches Miteinander, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen sowie ein gegenseitiges Verstehen und Akzeptieren.

Die Leitlinien widerspiegelt das Anliegen unserer Schulen. Sie vermitteln unsere Identität, unser Profil, unsere Ziele. Sie sind zukunftsweisend, motivierend und zielorientierend für das schulische und außerschulische Leben und Arbeiten. Unsere Leitlinien zeigen unsere pädagogische Grundorientierung, die sich in ständiger Weiterentwicklung befindet.

Professionell

Fachkenntnisse werden stets in Auseinandersetzung mit aktuellem theoretischem fundiertem Wissen und entsprechend den aktuellen Bildungsstandards vermittelt. Dieses wird auch, durch die Kooperationen mit der Humboldt-Universität zu Berlin und der Fachhochschule Alice Salomon mit deren Einrichtungen, wie die Fachbibliotheken, unterstützt. Praktika sowie Praxissemester und die Kooperation mit weiteren Bildungseinrichtungen stellen zudem den Praxisbezug zur sozial-pflegerischen und sozialpädagogischen Arbeit dar und ermöglichen unseren Schülern und Studierenden ihr erlerntes  Wissen auszuprobieren, zu reflektieren, zu sichern und umzusetzen. Durch Gruppenarbeiten, vielfältige Projekte und Diskussionen werden durch die Reflexion von Lerninhalten, sowie die Stärkung eigener Sozialkompetenzen, unterstützt und gefördert. Darüber hinaus sind wir praktischer Studienort für den Masterstudiengang, „Master Health Professions Education“ der Humboldt – Universität zu Berlin. An unseren Schulen absolvieren Studenten des Masterstudienganges praktische Phasen der Unterrichtsgestaltung, es finden Hospitationen statt und zum Abschluss der praktischen Phase absolvieren sie dann Lehrproben als Bestandteil ihrer Prüfungen.

Interkulturell

Wir betrachten kulturelle Vielfalt, als wertvolle Bereicherung für den Lehr- und Lernprozess und als Möglichkeit unsere Sozialkompetenzen zu stärken. An unseren Schulen lernen Schüler und Studierende verschiedener Nationalitäten und Kulturen gemeinsam und voneinander. Die fachliche Auseinandersetzung mit dem Thema Migration, sowie Sprache und Zweisprachigkeit bzw. sogar Mehrsprachigkeit, wird durch interkulturelle Projekte und Profilunterricht gefördert. Zudem bieten wir unseren Schüler nach Bedarf, zusätzlichen Förderunterricht im Fach Deutsch an.

Individuell

Überschaubare Gruppengrößen ermöglichen unseren Klassenleitern und Fachlehrern, die Schüler  und Studierende in ihrem Ausbildungsweg individuell zu begleiten. Darüber hinaus haben unsere Schüler und Studierende die Möglichkeit, bei Fragen, Sorgen und Konflikten, sich an unsere Schulsozialarbeiterin zu wenden, die ihnen beratend und unterstützend zur Seite steht.