Heimleitung für Pflegeeinrichtungen

Da die hohen Erwartungen an stationäre Einrichtungen immer weiter steigen und einen qualifizierten Wissensstand voraussetzen, ist diese Weiterbildung die notwendige Voraussetzung für die Aufgabe als Heimleiter/in. Ziel dieser Weiterbildung ist somit der Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, der es ihnen ermöglicht, mit einem Optimum an Wirtschaftlichkeit, Innovation und Leistung die betrieblichen Leitungsaufgaben zu erfüllen.

Seit 2009 wird jährlich die Weiterbildung zur staatlich anerkannten verantwortlichen Pflegefachkraft mit 1.128 Std. in Vollzeit und Teilzeit angeboten. Seit Beginn sind rd. 165 Teilnehmer mit einem staatlichen Abschluss als verantwortliche Pflegefachkraft in die Praxis entsandt worden. Durch unsere Kooperationen im Besonderen mit sozialpflegerischen Einrichtungen erhalten wird auf vielfältige Weise Einblick in die arbeitsmarktpolitische Relevanz dieser Weiterbildung, so sehen wir den auch in Zukunft bestehenden Bedarf an qualifizierten Leitungen in stationären Pflegeinrichtungen.

Alle die eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung mit mind. 650 Std. besitzen, können sich für diese Anschlussweiterbildung bewerben

Inhalt:

Fachtheoretische Grundlagen (FTG)

Modul I:    Grundlagen der Unternehmensführung
Modul II:   Grundlagen der Organisationsentwicklung
Modul III:  Personalmanagement
Modul IV:  Projektmanagement (praktische Umsetzung bzw. Durchführung eines Projektes)

Betriebswirtschaftliche Grundlagen (BWG)

Modul V:    Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Modul VI:   Kosten- und Investitionsrechnung
Modul VII:  Grundlagen der Finanzwirtschaft
Modul VIII: Personalwirtschaft

Sozialwissenschaftliche Grundlagen (SWG)

Modul IX:   Einführung in die Psychologie / Grundlagen der Führungspsychologie

Blockseminare:
- Führung
- Coaching
- Rhetorik
- Kooperation und Konfliktlösung

Rechtsgrundlagen (RE)

Modul X:   Grundlagen zum Recht

- Sozialgesetz (SGB V, XI, XII, u.a.)
- Arbeits- und Vertragsrecht
- Verwaltungsrecht und Strafrecht
- Datenschutz

Optional

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit ein Zertifikation als Qualitätsmanagementbeauftragte/-r zu erhalten. Die Wissensvermittlung und Prüfung erfolgt entsprechend dem Leitfaden zur Zertifi-zierung von Qualitätsfachpersonal.

Zulassung

Pädagogische Ausbildung oder Studium mit pädagogischem Schwerpunkt und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung.

Abschluss

Der/die Teilnehmer /-in erhält ein Abschlusszertifikat

Leistungen

Facharbeit, Reflexionsberichte und Abschlusspräsentation

Dozenten

Pflegewissenschaftler, Juristen, Psychologen, Kommunikationstrainer, Betriebswirtschaftler der
BTB - Schulzentrum gGmbH sowie Fachlehrer der Berufsfachschule für Altenpflege

Umfang und Dauer

850 Std. Theorie und

214 Std. Selbststudium die in Form einer Facharbeit belegbar sind.

Dauer : 12 Monate 

Der Workload der berufsbegleitenden Weiterbildung ist an die aktuelle Arbeitssituation der Teilnehmer/-innen angepasst und wird an zwei Wochentagen in der Zeit von 15:00 - 21:30 Uhr angeboten. 

Zur Sicherung des Lernerfolgs wird die Teilnehmerzahl auf 14 begrenzt.

Sowohl zu Beginn als zum Ende der Weiterbildung wird der Unterricht in jeweils einer Blockwoche stattfinden.

Praktikum

- 2 Praktikumsphasen im Umfang von 432 Stunden.

Kosten

5.545,00€ zzgl. 65,00€ Aufnahme- und Prüfungsgebühr